Zwetschgen, Zucker, Zimt…

Ich glaube ja, bei Edeka haben sie mir heute irgendwelches Gen-Food angedreht:

ZwetschgenzwillingeOder sind so Zwetschgenzwillinge normal?

Aber eigentlich ist es egal, denn es waren 2,2 Kilo, wie die Waage an der Kasse gezeigt hat, aber aufm Kassenzettel stehen se nicht drauf 😉
Die werden jetzt mit dem restlichen Gelierzucker, etwas Zimt, und je einer Prise Muskat und Nelken zu Zwetschgenmarmelade verarbeitet *omnomnom*

Übrigens – “Zwetschge” ist nicht nur ein süddeutsches Dialektwort (wie ich lange dachte), sondern eine Unterart der Pflaumen, so wie Mirabellen. Als ich das las, musste ich seit langem wieder an den Pfarrer denken, der in meiner Kindheit in der Nachbarschaft wohnte und dessen Obstbäume wir Kinder räubern durften =)

Ach, und ich führe hiermit den Tag “Hausfrau” für alles Rezeptige ein, wenn ihr also mal suchen wollt, wissta Bescheid!

_______
Oh oh oh, und ich habe gestern und heute tatsächlich die Anrufe mit den positiven Nachrichten bekommen, das freut mich sehr! Und morgen stell ich mich bei ner Band vor. Aufregend!

Erdbeer-Mango-Marmelade

Ich kauf ja eigentlich nicht bei Penny (deswegen), aber neulich brauchte ich dringend Milch und stellte fest, dass es die perfekten Erdbeeren gab:

Ja, ich will mal Marmelade werden!

Ich mischte also zwei Schalen Erdbeeren und 2 Mangos (1,6kg Obst) mit 800g Gelierzucker:

omnomnom!

Das ganze muss dann nur ein paar Minuten blubbernd kochen:

Ja, das blubbert!

Nachdem ich einiges zum Thema Konsistenz gelesen habe, sowie Vor- und Nachteile zum vorher und nachher pürieren habe ich die Masse während des Kochens püriert.

Die fertige Marmelade in heiß ausgespülte Gläser füllen, die Gläser fest verschließen und für 15 Minuten auf den Kopf stellen.

Wenn man die Gläser nicht rechtzeitig wieder umdreht, bleibt die Marmelade übrigens unterm Deckel kleben!

FERTIG !

Jetzt werden die kühl und dunkel aufbewahrt und im Dezember verschenkt. Mal sehen, ob sich die Farbe bis dahin hält (habe da einiges diesbezüglich im Internet gelesen…) Übrigens ist die Marmelade trotz 2:1 Zucker relativ süß und fest geworden. Letzteres wohl wegen dem zugesetzten Pektin im Zucker. Ich empfehle also die Zugabe eines Spritzers Zitrone und/oder die Verwendung von etwas weniger Zucker. Wie es sich dann mit der Haltbarkeit verhält, weiß ich allerdings nicht…