Idyllische Fauna und Flora?

Von wegen!

Der Hunger treibt das Hermelinweibchen aus der Höhle.

Darauf hat das Männchen nur gewartet. Es dringt zu den Kleinen vor, schnappt sich gezielt die winzigen, kaum 3 Wochen alten Weibchen, und begattet sie.

Das passiert quasi auf Vorrat, die Embryonen werden erst im Winter ausgetragen. So stellt das Männchen sicher, dass die Weibchen direkt im ersten Jahr tragen – ein Verhalten, das vielen Menschen fremd ist.

~ “Naturnah”, NDR Fernsehen

Na, Gott sei Dank.

 

Advertisements