Deflowering The Cupcake Virgin

Ich back ja gerne, aber so richtige Cupcakes habe ich noch nie probiert – ich backe eher Kuchen, Plätzchen (bald wieder!!) oder Muffins. Muffins sind ursprünglich nämlich eher eine Art kleines Brot – Cupcakes dagegen dediziert kleine, süße Kuchen, in der Regel auch mit Frosting (also einer Frischkäsecreme) und sonstigen Verzierungen.

Angeregt von Laura habe ich mich heute mal an einem Mittelding versucht:

Ich startete mit meinem supereinfachen, superfluffigen Standard-Muffinrezept (geschätzt, mit der Originalmenge irgendwo bei Chefkoch wird es immer zu viel Teig für eine 12er-Form):

  • 1 Ei
  • 250ml Buttermilch
  • 100ml neutrales Öl (z. B. Soja oder Raps oder Sonnenblume)
  • 200g Biodinkelmehl
  • 120g Zucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/3 TL Natron
  • je nach Geschmack 1 Pck Vanillezucker, hier habe ich aber geriebene Zitronenschale und gelbe Lebensmittelfarbe verwendet 😉

Trockene Zutaten vermischen, Ei,Öl und Buttermilch schaumig rühren, trockene Zutaten löffelweise dazumischen, das ganze ergibt einen dickflüssigen Teig. Das dann auf die Förmchen verteilen, bei 180°C für 20 Minuten backen — fertig. =)

Das ganze kann man mit geriebenen Nüssen, Kakaopulver, Obst, Vanillezucker, … ganz nach Wunsch abwandeln.

Für das Frosting habe ich dann Lauras Rezept verwendet:
♥work from LauraZutaten für 16-18 Stück

  • 120g Puderzucker
  • 75g Butter (Zimmertemperatur)
  • 175g Frischkäse (Doppelrahm (sonst zu sauer), Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Salz

Butter, Salz und Puderzucker in eine Schüssel sieben, unter ständigem Rühren Frischkäse löffelweise zugeben und zu einer glatten Creme verrühren. Falls einem das Ergebnis zu säuerlich ist, kann man mit etwas Vanillezucker gegensteuern.

Ich hab die Butter erhitzt ( in der Mikrowelle kann kann übrigens explodieren. Hab ich heute rausgefunden. Toll, ne?) und den krümeligen Puderzucker darin einfach aufgelöst 😀
Dazu kam dann noch grüne Lebensmittelfarbe, 1 EL Limettensaft und etwas Zitronenaroma. Das ganze dann in eine Spritztüte (oder den Billo-Gefrierbeutel), ab damit auf die Cupcakes und dann noch verzieren, zum Beispiel mit Bosvruchten-Hagelslag.

Tadaaaaa, Zitronencupcake mit Limettenfrosting:

*omnomnom*
Advertisements

One thought on “Deflowering The Cupcake Virgin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s